UG-ÖEL

Katastrophenschutz im Landkreis Eichstätt

Leiter der UG-ÖEL:
Kreisbrandmeister
Markus Hanrieder
Clara-Staiger-Straße 44
85072 Eichstätt
Telefon 0172 9919199
E-Mail: ug@bos.hanrieder.com

 

Kontakt:

UG-ÖEL – eine Katastrophenschutzeinheit des Landkreises

Die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung (UG-ÖEL) ist eine Regieeinheit der Katastrophenschutzbehörde im Landkreis Eichstätt. Das Landratsamt Eichstätt setzt die UG-ÖEL zur Führungsunterstützung ein um schnell eine wirksame Einsatzleitung organisieren zu können.
Dazu wird die UG-ÖEL nicht nur im Katastrophenfall, sondern schon darunter bei größeren oder länger andauernden Schadensereignissen eingesetzt. Das kann ein lokales (z.B. Ölunfall) oder ein großflächiges Ereignis (Sturm, Hochwasser) sein.

Die mobile Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung (UG – ÖEL) und ihre Aufgaben

·         Einrichten der Örtlichen Einsatzleitung und Kennzeichnen ihres Standortes (Einsatzleitwagen oder feste Unterkunft)

·         Unterstützen des Örtlichen Einsatzleiters (ÖEL) bei der Erkundung der Lage und der anschließenden Einsatzplanung

·         Unterstützen des ÖEL bei der Koordinierung aller im Einsatzgebiet eingesetzten Kräfte

·         Führen der Lagekarte und der Einsatzübersicht

·         Führen des elektronischen Einsatztagebuchs

·         Entgegennahme der eingehenden Meldungen (Stärkemeldungen, Verletztenmeldungen, usw.)

·         Nachforderung von Personal, Material, Sondergeräten und Verpflegung (wenn dies nicht durch die Kreisverwaltungsbehörde veranlasst wird.

·         Absetzen von Meldungen an übergeordnete Stellen (Landratsamt, Behörden, Ämter, usw.)

·         Herstellen, Aufrechterhalten und Betreiben der Kommunikationsverbindungen (Funk, Telefon, Fax, eMail) zur Leitstelle, zur Katastrophenschutzbehörde, den eingesetzten Kräften und sonstigen beteiligten Dienststellen

Die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung (UG-ÖEL) ist zugleich unmittelbare Assistenz für den Örtlichen Einsatzleiter und seine Abschnittsleiter sowie die Kommunikation zu den unterstellten Fachdiensten und der übergeordneten Katastropheneinsatzleitung.
Sie wird in jedem Landkreis gebildet und dient entsprechend der Führungsunterstützung.
Die UG-ÖEL dient zur Unterstützung des Örtlichen Einsatzleiters in einem Katastrophenfall bzw. in der Vorstufe zum K-Fall (§ 15 BayKSG)
Sie kann auch außerhalb des Katastrophenfalles als Unterstützungsgruppe Feuerwehr-Einsatzleitung für kleinere Einsätze unterhalb der K-Schwelle(§6 BayKSG) herangezogen werden.